Saison 2018/19     |     Staatstheater am Gärtnerplatz, München


Die Zauberflöte

W.A. Mozart

Papageno

 

Dirigent: Gábor Káli | Elias Grandy | Felix Meybier

Regie:      Rosamund Gilmore

Bühne:    Friedrich Oberle

Kostüm:  Nicola Reichert

 

Termine:

16. | 19.   September 2018   

7.   Oktober 2018

5.   Februar 2019

11. | 15. | 26.   Juni 2019

 

(Änderungen vorbehalten)

Christoph Filler (Papageno), Dean Power (Tamino) | © Marie-Laure Briane
Christoph Filler (Papageno), Dean Power (Tamino) | © Marie-Laure Briane


Christoph Filler (Graf Danilo), Adam Cooper (Der Tod), Sigrid Hauser (Njegus) | © Marie-Laure Briane
Christoph Filler (Graf Danilo), Adam Cooper (Der Tod), Sigrid Hauser (Njegus) | © Marie-Laure Briane

Die lustige Witwe

F. Lehár

Graf Danilo Danilowitsch

 

Dirigent: Mario Hartmuth | Michael Brandstätter

Regie:      Joseph E. Köpplinger

Bühne:    Rainer Sinell

Kostüm:  Alfred Mayerhofer

 

Termine:

30.    September 2018   

31.    Oktober 2018

3.      November 2018

30.    Dezember 2018

 

(Änderungen vorbehalten)



Der Wildschütz

A. Lortzing

Graf Eberbach

 

Dirigent: Alfred Eschwé | Kiril Stankow

Regie:     Georg Schmiedleitner

Bühne:   Harald Thor

Kostüm: Alfred Mayerhofer

 

Termine:

24.    Oktober 2018  

17.    November 2018

19.    Dezember 2018

 

(Änderungen vorbehalten)

Christoph Filler (Graf Eberbach), Chor des Staatstheater am Gärtnerpl., © Christian Pogo Zach
Christoph Filler (Graf Eberbach), Chor des Staatstheater am Gärtnerpl., © Christian Pogo Zach


Wiener Blut

J. Strauß (Sohn)

Josef

 

Dirigent: György Mészáros | Felix Meybier

Regie:      Nicole Claudia Weber

Bühne:    Karl Fehringer & Judith Leikauf

Kostüm:  Marie-Luise Walek

 

Termine:

9. | 11. | 24. | 26.   November 2018

14. | 15.                   Dezember 2018

 

(Änderungen vorbehalten)

 



Winterreise

F. Schubert

D. 911

 

"Komme heute zu Schober, ich werde euch einen Zyklus schauerlicher Lieder vorsingen. Ich bin begierig zu sehen, was ihr dazu sagt. Sie haben mich mehr angegriffen, als dieses bei anderen Liedern der Fall war.“

 

Diese, von Josef von Spaun zitierten Worte Schuberts, beschreiben den Beginn einer Zäsur in der Geschichte des Kunstliedes, die Schubert mit seiner Winterreise beschritt. Die Aneinanderreihungen von Stimmungen, Erfahrungen und Schmerz führen Künstler wie auch Publikum durch den Realität gewordenen Winter des Lebens, in welchem Schubert sich während der Entstehung des Zyklus bereits hörbar befand. Unzählige Künstlerinnen und Künstler sind den Weg des Wanderers bereits gegangen, fort vom Mädchen und allen anderen Menschen, fort vom Schmerz.

Der Bariton Christoph Filler folgt dem Weg des Wanderers mit all seinen Irrpfaden, begleitet wird er von der Liedpianistin Anke Schwabe. Ein Abend voller Spannung und Intensität und einer Reise, „die noch keiner ging zurück.“

 

Termin:

12. Dezember 2018

 

(Änderung vorbehalten)



Cosi fan tutte

W.A. Mozart

Guglielmo

 

DIrigent: Oleg Ptashnikov

Regie:      Olivier Tambosi

Bühne:    Bengt Gomér

Kostüm:  Carla Caminati

 

Termine:

27.                    Februar 2019

15. | 24.           März 2018

 

(Änderungen vorbehalten)



La Bohème

G. Puccini

Schaunard

 

DIrigent: Anthony Bramall

Regie:      Bernd Mottl

Bühne:    Friedrich Eggert

Kostüm:  Alfred Mayerhofer

 

Termine:

30.                    März 2019

4.                       April 2018

5. | 10.              Mai 2018

11. | 13. | 18.  Juli 2018

 

(Änderungen vorbehalten)